zu zweit

zu zweit

Sonntag, 20. März 2011

Südamerika - Zwischen Armut und Wirtschaftsboom

Begleiten Sie Esther-Marie Merz und Camilla Landbø auf eine besondere Reise durch Südamerika. Eine Aufzählung von klassischen Sehenswürdigkeiten und beeindruckenden Landschaften werden Sie in diesem Buch vergeblich suchen. Dafür erfahren Sie in spannenden Reportagen, was die Menschen dieser Weltregion bewegt und was für sie in Zukunft entscheidend sein wird. Diese Geschichten fügen sich wie Mosaiksteine zu einem vielschichtigen Bild Südamerikas zusammen, das den Leser zum Zeugen südamerikanischer Geschichte und Gegenwart werden lässt.

Entgegen der gängigen Klischees ist Südamerika eine aufstrebende Region: Uruguay stellt jedem Schüler seit 2009 als erstes Land weltweit einen Laptop zur Verfügung. Brasilien ist ein Vorreiter bei der Produktion von Strom aus Zuckerrohr. Argentinien lässt im eigentlich tief katholischen Südamerika die Ehe zwischen Homosexuellen gesetzlich zu und Chiles Regierung kündigte an, bis Ende 2011 das erste Land Südamerikas sein zu wollen, das keine Armenviertel mehr hat.

Reisende, die sich auf diesen faszinierenden Kontinent einlassen, können unvergessliche Momente erleben. Die Offenheit und Hilfsbereitschaft der Menschen beeindruckt manch- mal so sehr, dass man sich entschließt, länger als geplant zu bleiben. Auch für die Autorinnen wird das Abenteuer Südamerika noch lange nicht zu Ende sein.

Erschienen: März 2011
Verlag Carl Ueberreuter
EUR 22,95 / CHF 34.90

Online Bestellen:
http://www.amazon.de/S%C3%BCdamerika-Zwischen-Wirtschaftsboom-Esther-Marie-Merz/dp/3800074915

In Buenos Aires direkt bei Autorinnen kaufen:
suedamerikaheute@gmail.com

Kommentar:
Herzlichen Glückwünsch den Autorinnen!!!!
Mit diessem Buch es ist wirklich gelungen ein breites Spektrum an Informationen zu den unterschiedlichen gesellschaftlich relevanten Themen der verschiedenen südamerikanischen Länder zusammenzutragen und dies darüber hinaus in einem Stil zu schreiben, dass man dieses Buch bis zum Schluß nicht aus der Hand legen möchte.
Heike - Buenos Aires/Berlin 
31. März 2011 12:30 

Weitere Kommentare siehe unten

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwünsch den Autorinnen!!!!
    Mit diessem Buch es ist wirklich gelungen ein breites Spektrum an Informationen zu den unterschiedlichen gesellschaftlich relevanten Themen der verschiedenen südamerikanischen Länder zusammenzutragen und dies darüber hinaus in einem Stil zu schreiben, dass man dieses Buch bis zum Schluß nicht aus der Hand legen möchte.
    Heike - Buenos Aires/Berlin

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich bin ich sprachlos, aber zutiefst beeindruckt!

    Sie sind dem Leben und Schicksal der Menschen in den südamerikanischen Ländern, der Natur, Geschichte, Politik und wirtschaftlichen Entwicklung, ja allem so anschaulich auf den Grund
    gegangen und haben alles präzis in Worte gefasst, dass sich das Buch fast liest wie ein spannender Krimi -- aber aufwühlt und sehr viel zu denken gibt. Zwiespältige Gefühle bleiben zurück, und doch endet das Buch positiv und mit viel Optimismus - finde ich schön. Glückwunsch!
    Adelheid - Winterthur/ Schweiz

    AntwortenLöschen